Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Aktuell

Die aktuellen Nachrichten vom Homepage-Team

Wissenswertes

Was reden die da?
Wie in jedem Beruf gibt es auch bei Dachdeckern viele Fachbegriffe die sich nicht vermeiden lassen um die tägliche Arbeit zu beschreiben. Sicherlich haben Sie von ihrem Dachdecker bereits Begriffe wie Gaube oder Ortgangstein gehört und konnten dies nicht so richtig einordnen. Wir versuchen an dieser Stelle ein wenig "Dachdeckerlatein" zu erklären.
Sie kennen einen Begriff der hier fehlt? Schreiben Sie uns!

 

Dachgaube
Die Dachgaube oder auch nur "Gaube" genannt, ist ein zusätzlicher Aufbau auf dem Dach, i.d.R. mit Fenster um dem Raum unter dem Dach Licht und auch Belüftung zu spendieren.
Eine sehr ausführliche Beschreibung inkl. Bildmaterial finden Sie in Wikipedia -> EXTERNER LINK http://de.wikipedia.org/wiki/Gaube

Der Multi-Tasker

Quelle: www. DDH.de
Dachdecker Handwerk Logo

Datum: September 2008

Redakteur:  Malte von Lüttichau

Porträt: Inhaber von Dachdeckerbetrieben übernehmen viele Funktionen gleichzeitig - sie sind Chef, Handwerker und Firmenrepräsentant. Selfet Yagci verbindet seine Aufgaben besonders geschickt - und findet noch Zeit für große Pläne.

Es gibt Menschen, bei denen fragt man sich: Wie schaffen die das alles gleichzeitig? Selfet Yagci gehört zu dieser Sorte Mensch. Mehr noch: Falls ihm die Füße seiner Aktivitäten Stress bereitet, merkt man es ihm zumindest nicht an. Gut gelaunt und entspannt redet der Leichlinger über seine ersten Schritte im Dachdecker-Geschäft. Hier liegt vielleicht der Schlüssel zu seiner aufgeräumten Art: Er kennt es gar nicht anders. Denn Selfet Yagci hat sich alles selbst erarbeitet. Väterlicher Betrieb, finanzielles Fundament, gut gefüllte Stammkundendatei - was für viele jüngere Dachdecker die Grundlage ist, um mit frischen Ideen richtig durchzustarten, war für Yagci ein weit entfernter Wunschtraum, als er 1988 seine Dachdeckerlehre abgeschlossen hatte. Ehrgeizig war der im türkischen Antalya geborene Yagci schon damals, seine Ausbildung bei einem Leverkusener Betrieb schloss er als Jahrgangsbester ab. Nach Stationen in Leverkusen und Düsseldorf sowie der Meisterausbildung im Dachdecker- und Klempnerhandwerk kehrte Yagci 1996 in das heimische Leichlingen zurück, wo er seit seinem siebten Lebensjahr aufgewachsen war. Dort erfüllte er sich den Traum vom eigenen Betrieb.

Vertrauen durch Qualifikation
Qualifikation sieht der Selfmademan seither als Schlüssel zum betrieblichen Erfolg. Auf der Grundlage zweier Meisterbriefe hat er sich und seine Mitarbeiter konsequent weitergebildet - um ein breites Leistungspaket anbieten zu können, aber auch, um Vertrauen zu schaffen in einem Markt, in dem sich Kunden traditionell schwertun, die Qualität eines Betriebes zu beurteilen: "Wir sind sehr offen für neue technische Entwicklungen. Deshalb bilden sich meine Mitarbeiter und ich uns ständig weiter, zum Beispiel in den Bereichen Solarenergie und Dachbegrünung." Inzwischen ist das Unternehmen ein eingetragener Solarfachbetrieb und bietet darüber hinaus zahlreiche Arbeiten aus dem Leistungsspektrum des Dachdeckerberufs an: Dachsanierung, Flachdachabdichtung, Fassadenverkleidung, Bauspenglerei, Metalleindeckung, Metallfalztechnik, Schieferarbeiten, Holzarbeiten, Dämmtechnik gehören ebenfalls zum Angebot. Yagcis jüngstes Projekt: Er hat sich beim TÜV Rheinland zum "Sachverständigen für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schäden in Gebäuden mit Schimmelpilzen" ausbilden lassen. "Eine sinnvolle Qualifikation, für mich aber vor allem eine inhaltliche Vorbereitung mit dem Ziel, in diesem Bereich noch mehr zu erreichen", beschreibt Yagci seine weiteren Ambitionen.

Gutes tun und darüber reden
Den zweiten Schlüssel zum Erfolg sieht Yagci in einem konsequenten Marketing seiner Leistungen. Dabei geht es ihm keineswegs darum, Kunden das Blaue vom Himmel zu versprechen. Nachhaltiges Marketing gibt Bauherren vielmehr die Chance, die gute Arbeit eines Betriebs auch wahrzunehmen. Gutes tun und darüber reden, lautet die Devise des Enddreißigers. Als ein namhafter Fensterhersteller - der Kontakt bestand bereits durch mehrere Schulungen - auf ihn zukam und anfragte, ob er in der Doku-Soap "Engel im Einsatz" Dachdeckerarbeiten durchführen könne, griff Yagci zu. Er installierte vor laufenden Kameras einen Tageslichtspot und konnte seine Arbeit einem breiten Publikum präsentieren.

Read more: Der Multi-Tasker

Deutsch-türkisches Gipfeltreffen auf der deubau

Quelle: www.ddh.de
Dachdecker Handwerk Logo

Datum: April 2008

Am Rande der Messe deubau 2008 kam es zu einem deutsch-türkischen Gipfeltreffen der Dachdecker in Sachen Berufsbildung. Die Delegation des türkischen Verbandes Catisem mit dem Vorsitzenden Adil Bastanoglu, seinem Stellvertreter Levent Ündüvar und Vorstandsmitglied Atila Gürses nahm die Messe zum Anlass, mit dem Dachdecker Verband Nordrhein in einem ausgiebigen Austausch zu Berufsbildungsfragen einzutreten. Das Zusammentreffen der beiden Verbände war durch den Türkei-Beauftragten des Dachdecker-Verbandes Nordrhein, Dachdecker- und Klempnermeister Selfet Yagci aus Leichlingen, initiiert worden. Yagci, stellvertretender Lehrlingswart der Inuung Bergisches Land, ist in beiden Kulturen zu Hause und stellte erste Kontakte zwischen den Verbandsgeschäftsführunen her. Ein ausführliches Betriebsporträt über Yagci lesen Sie ab Seite 50.

Anlässlich ihres Besuchs in Deutschland absolvieren die türkischen Unternehmer ein kompaktes Bersuchsprogramm. Am ersten Tag kam es zu einem Treffen mit den Ehrenamtsträgern des nordrheinischen Dachdecker-Verbandes und der Innung Bergischen Land auf dem Stand des Dachdecker- und Zimmer-Verbandes in Halle 10. Nach angeregten Diskussionen wurden die Stände der Hersteller besucht, mit denen die türkischen Kollegen bereits in ihrem Heimatland intensiv zusammenarbeiten. Am zweiten Besuchstag traf man sich im BZB in Wesel, um mit der dortigen Gestaltung einer deutsch-türischen Zusammenarbeit im Bildungsbereich zu sprechen. Den krönenden Abschluss fand der besuch in einem Gespräch mit ZDH-Präsident Otto Kentzler. Dieser machte deutlich, dass auch der Zentralverband des Deutschen Handwerks großes Interesse an einer engagierten, zukunftsträchtigen Zusammenarbeit mit türkischen Handwerkskollegen hat.  Alle Beteiligten kamen überein, dass der Dachdecker-Verband Nordrhein und dessen Berufsbildungsspezialisten die Federführung in der Zusammenarbeit mit Catisem übernehmen werden.

Logo

Logo
Selfet Yagci Dachdeckermeister Klempnermeister
Dachdeckermeister
Klempnermeister
Solarfachbetrieb
 
 

 

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 
Go to top